Bisherige Preisträger

Preisträger 2016

Herzlichen Glückwunsch den Preisträgern von 2016!

Dissertationen:

  • Stefanie Roos: Analyzing and Enhancing Routing Protocols for Friend-to-Friend Overlays (TU Dresden)

  • Florian Tschorsch: Onions in the Queue: An Integral Networking Perspective on Anonymous Communication Systems (HU Berlin)

Master-/Diplomarbeiten:

  • Andreas Schmidt, Network Traffic and Infrastructure Analysis in Software Defined Networks (Saarbruecken)

Bachelorarbeiten:

  • Cole Bailey, Anonymity in Ad-Hoc Social Networks (KIT)

Preisträger 2015

Herzlichen Glückwunsch den Preisträgern von 2015!

Dissertationen:

  • Marco Zimmerling: End-to-End Predictability and Efficiency in Low-Power Wireless Networks (ETH Zürich)

Master-/Diplomarbeiten:

  • Sebastian Böhm: IEEE 802.14.4 Sensornetz-Emulation am Praxisbeispiel RoSeNet (BTU Cottbus)

Bachelorarbeiten:

  • Raphael Voellmy: CoinBlesk, a Mobile NFC Bitcoin Payment System (Uni Zürich)

Preisträger 2014

Herzlichen Glückwunsch den Preisträgern von 2014!

Dissertationen:

  • Filip Idzikowski: Energy-Aware Adaptive Routing Solutions in IP-over-WDM Networks (TU Berlin)

Master-/Diplomarbeiten:

  • Matthias Rost: Optimal Virtualized In-Network Processing with Applications to Aggregation and Multicast (TU Berlin)

Bachelorarbeiten:

  • Samuel Brack: Measurements and Optimizations with Just-In-Time Code Generation on the OpenFlow Reference Implementation (HU Berlin)

Preisträger 2013

Auch für das Jahr 2013 wurden die KuVS-Preise für die besten Bachelor-, Master- und Dissertationsthesen vergeben. Hierbei gab es erneut eine hohe Zahl an exzellenten Einreichungen, so dass in diesem Jahr sowohl der Dissertations- als auch der Masterarbeitspreis doppelt vergeben werden konnten. Allen Preisträgern einen herzlichen Glückwunsch!

Dissertationen:

Master-/Diplomarbeiten:

Bachelorarbeiten:

Preisträger 2012

Für das akademische Jahr 2012 (Zeitraum Oktober 2011 – September 2012) wurden erneut KuVS-Preise für die besten in diesem Zeitraum abgeschlossenen Arbeiten ausgeschrieben. Auch in diesem Jahr gab es so viele hervorragende Einreichungen, dass sowohl für Bachelorarbeiten als auch für Promotionen gleich zweiPreise vergeben werden konnten.

Dissertationen:

  • Philipp Hurni (Universität Bern): “Traffic-Adaptive and Link-Quality-Aware Communication in Wireless Sensor Networks” (Betreuer: Torsten Braun)
  • Tobias Heer (RWTH Aachen): Direct End-to-Middle Authentication in Cooperative Networks” (Betreuer: Klaus Wehrle)

Master-/Diplomarbeiten:

  • Martin Florian (KIT): “Socio- and Locality-Aware Overlays for User-Centric Networking” (Betreuer: Martina Zitterbart)

Bachelorarbeiten:

  • Jeton Memeti: “Data Transfer Using a Camera and a Three-Dimensional Code” (Betreuer: Burkhard Stiller)
  • Jens Hiller (RWTH Aachen): “Implementation of the HIP Diet Exchange and Optimizations for Smart Object Networks” (Betreuer: Klaus Wehrle)

Allen Preisträgern einen ganz herzlichen Glückwunsch!

Preisträger 2011

Für das akademische Jahr 2011 (Zeitraum Oktober 2010 – September 2011) wurden KuVS-Preise für die besten in diesem Zeitraum abgeschlossenen Arbeiten ausgeschrieben, erstmals auch für Bachelorarbeiten.
Es gab viele und durchgängig hervorragende Bewerbungen. Für Promotionen lag diese Zahl höher als die für Bachelor und Master/Diplom zusammen. Daher wurden zwei Promotionspreise und jeweils ein Preis für die beste Bachelor- bzw. Master/Diplomarbeit vergeben.

Dissertationen:

  • Sebastian Kaune (TU Darmstadt)
    “Performance and Availability in Peer-to-Peer Content Distribution Systems: A Case for a Multilateral Incentive Approach”
    Betreuer: Prof. Dr.-Ing. Ralf Steinmetz
  • Ralph Markus Lange (Universität Stuttgart)
    “Scalable Management of Trajectories and Content Model Descriptions”
    Betreuer: Prof. Dr. Kurt Rothermel

Master-/Diplomarbeiten:

  • Mirko Stoffers (RWTH Aachen)
    “Heuristic Based Synchronisation in Parallel Discrete Event Simulations using Automatic Dependency Analysis”
    Betreuer: Prof. Dr.-Ing. James Gross

Bachelorarbeiten:

  • Oscar Soria Dustmann (RWTH Aachen)
    “Scalable Symbolic Execution of Distributed Systems”
    Betreuer: Prof. Dr.-Ing. Klaus Wehrle

Preisträger 2010

Dissertationen:

  • Dr. Andriy Panchenko:
    “Anonymous Communication in the Age of Internet”
    Dissertation, RWTH Aachen

Master-/Diplomarbeiten:

  • Tobias Pögel:
    “ Entwicklung und Analyse eines DTN-Routingverfahrens für ÖPNV-Netze”
    Diplomarbeit, Technische Universität Braunschweig

Preisträger 2009

Dissertationen:

  • Dr. Marc C. Necker:
    “ A Novel Algorithm for Distributed Dynamic Interference Coordination in Cellular OFDMA Networks”
    Dissertation, Universität Stuttgart
  • Dr. Nicolas Liebau:
    “ Trusted Accounting in Peer-to-Peer Environments – A Novel Token-based Accounting Scheme for Autonomous Distributed Systems”
    Dissertation, Technische Universität Darmstadt

Master-/Diplomarbeiten:

  • Daniel Fischer:
    “ A Mobility Model for the Realistic Simulation of Social Context”
    Diplomarbeit, Universität Stuttgart

Preisträger 2008

Dissertationen:

  • Dr. Hans-Florian Geerdes:
    “UMTS Radio Network Planning: Mastering Cell Planning for Capacity Optimization”
    Dissertation, ZIB Berlin

Master-/Diplomarbeiten:

  • Oliver Hohlfeld:
    “Statistical Error Model to Impair an H.264 Decoder”
    Masterarbeit, Technische Universität Darmstadt
  • Philipp Hurni:
    “Unsynchronized Energy-Efficient Medium Access Control and Routing in Wireless Sensor Networks”
    Masterarbeit, Universität Bern

Preisträger 2007

Dissertationen:

  • Dr. Christoph Gauger:
    “Novel Network Architecture for Optical Burst Transport”
    Dissertation, Universität Stuttgart

Diplomarbeiten:

  • Tobias Heer:
    “LHIP- Lightweight Authentication for the Host Identity Protocol”
    Diplomarbeit, Universität Tübingen

Preisträger 2006

Dissertationen:

  • Dr. James Gross:
    “Dynamic Algorithms in Multi-User OFDM Wireless Cells”
    Dissertation, Technische Universität Berlin”
  • Dr. Klaus Herrmann:
    “Self-Organizing Infrastuctures for Ambient-Services”
    Dissertation, Technische Universität Berlin

Diplomarbeiten:

  • Stephan Heckmüller:
    “Bereitstellung von Dienstgüte für aggregierte Multimedia-Ströme in lokalen Broadcast-Netzen”
    Diplomarbeit, Universität Hamburg
  • Michael Spahn:
    “Entwurf, Implementierung und Analyse eines heuristischen Verfahrens zur dienstgütebasierten Optimierung flexibler Geschäftsprozesse”
    Diplomarbeit, Technische Universität Darmstadt

Preisträger 2005

Dissertationen:

  • Dr. Dirk Abendroth:
    “Traffic Shaping Concepts for Advanced Traffic Engineering”
    Dissertation, TU Hamburg-Harburg
  • Dr. Marc Heissenbüttel:
    “Routing and Broadcasting in Ad-Hoc Networks”
    Dissertation, Universität Bern

Diplomarbeiten:

  • Martin Gaitsch:
    “Benutzerorientierte Leistungs- und Verfügbarkeitsbewertung von Internetdiensten am Beispiel des Portals ‘hamburg.de'”
    Diplomarbeit, Universität Hamburg
  • Thomas Gamer:
    “Mehrstufiges System zur Anomaliebasierten Angriffserkennung in Hochgeschwindigkeitsnetzen”
    Diplomarbeit, Universität Karlsruhe
  • Sven Jaap:
    “Simulation-based Evaluation of Routing Protocols for Vehicular Ad Hoc Networks”
    Diplomarbeit, TU Braunschweig

Preisträger 2004

  • Dr. Michael Welzl:
    “Router Aided Congestion Avoidance with Scalable Performance Signaling”
    Dissertation
  • Parag S. Mogre:
    “A Dynamic Network Architecture for Cellular Access Networks”
    Diplomarbeit

Preisträger 2003

  • Dr. Kenji Leibnitz:
    “Modellierung der Leistungsregelung zur Planung von Wideband CDMA Systemen”
    Dissertation
  • Matthias Lenk:
    “Durchsatzmaximierung von Wireless-LAN-Netzen”
    Diplomarbeit

Preisträger 2002

  • Dr. Ralph Jordan:
    “Design Aspects of Wolven Convolutional Coding”
    Dissertation. Universität Ulm
  • Marc Necker:
    “Untersuchung von integrierten Verkehrslenkungsverfahren für SDH/WDM Multilayer-Netze”
    Diplomarbeit. Universität Stuttgart

Preisträger 2001

  • Dr. Roland Büschkes:
    “Angriffserkennung in Kommunikationsnetzen”
    Dissertation. RWTH Aachen
  • Detlev Saß:
    “Fluid-Flow-Ansätze zur analytischen Untersuchung eines Fair Queueing Bediensystems
    Diplomarbeit. Universität Stuttgart

Preisträger 2000

  • Dr. Jan-Peter Richter:
    “Spezifikations- und Meßmethodik für ein adaptives Dienstgütemanagement”
    Dissertation. Universität Hamburg
  • Dirk Abendroth:
    “Untersuchung der Leistungsfähigkeit von WFQ-Algorithmen zur Sicherung von Service-Separation und QoS-Garantien in ATM-Netzen”
    Diplomarbeit. Technische Universität Hamburg-Harburg

Preisträger 1999

  • Dr.-Ing. Dietmar Petras:
    “Entwicklung und Leistungsbewertung einer ATM-Funkschnittstelle”
    Dissertation. RWTH Aachen
  • Herr Frank Imhoff:
    “Konzeption und Bewertung einer TINA-konformen Architektur für das Mobilitätsmanagement von UMTS”
    Diplomarbeit. RWTH Aachen

Preisträger 1998

  • Dr. Markus Hofmann:
    “Skalierbare Multicast-Kommunikationsen in Weitverkehrsnetzen”
    Dissertation. Universität Karlsruhe (TH)
  • Joerg Diederich:
    “Ressourcenreservierung für mobile Systeme”
    Diplomarbeit. Technische Universität Braunschweig

Preisträger 1997

  • Dr. Oliver Rose
    “Traffic Modelling of Variable Bit Rate MPEG Video and its Impacts on ATM Networks”
    Dissertation. Universität Würzburg
  • Christof Sieber:
    “System zur Validierung von Lokalisierungsalgorithmen”
    Diplomarbeit. Technische Universität Dresden

Preisträger 1996

  • Dr. Hans Kröner:
    “Verkehrssteuerung in ATM-Netzen – Verfahren und verkehrstheoretische Analysen zur Zellpriorisierung und Verbindungsannahme”
    Dissertation. Universität Stuttgart
  • Antje Scholler:
    “Datenbankzugriff in mobiler Umgebung”
    Diplomarbeit. Technische Universität Dresden

Preisträger 1995

  • Dr. Thomas F. Gutekunst:
    “Shared Windows Systems”
    Dissertation. ETH Zürich
  • Jan Späth:
    “Planung und Dimensionierung photonischer Weitverkehrsnetze”
    Diplomarbeit. Universität Stuttgart

Preisträger 1994

  • Dr. Norbert Götz:
    “Stochastische Prozessalgebren: Integration von funktionalem Entwurf und Leistungsbewertung verteilter Systeme”
    Dissertation. Universität Erlangen
  • Dr. Michael Tangenmann:
    “Modellierung und Analyse von lokalen Hochgeschwindigkeitsnetzen mit zeitgesteuerten Token Passing Medienzugriffsprotokollen”
    Dissertation. Universität Stuttgart
  • Simone Breuer:
    “Vergleichende Bewertung quotenbasierter Zugriffsstrategien für getaktete Ringnetzwerke”
    Diplomarbeit. RWTH Aachen
  • Stefan Wirag:
    “Einsatz dynamischer Parameter bei der Dienstauswahl”
    Diplomarbeit. Universität Stuttgart

Preisträger 1993

  • Dr. Torsten Braun:
    “Ein paralleles Transportsubsystem für zellbasierte Hochgeschwindigkeitsnetze”
    Dissertation. Universität Karlsruhe (TH)
  • Dr. Richard Hofmann:
    “Gesicherte Zeitbezüge für die Leistungsanalyse in parallelen und verteilten Systemen”
    Dissertation. Universität Erlangen-Nürnberg
  • Peter Dömel:
    “Eine Entwurfs- und Laufzeitumgebung für konfigurierbare verteilte Anwendungen”
    Diplomarbeit. Universität Frankfurt
  • Thomas Necker:
    “Bitratenmanagement in ATM-Systemen mittels rekurrenter neuronaler Netze”
    Diplomarbeit. Universität Stuttgart

Preisträger 1992

  • Andreas Fasbender:
    “Entwicklung und Leistungsbewertung eines prioritätengesteuerten Realzeit-Kommunikationssystems”
    Diplomarbeit. RWTH Aachen
  • Martin Staib:
    “DEOS: Ein Kernsystem für verteilte, ereignisgesteuerte, objektorientierte Simulation”
    Diplomarbeit. Universität Kaiserslautern

Preisträger 1991

  • Dr. Martina Zitterbart:
    “Funktionsbezogene Parallelität in transportorientierten Kommunikationsprotokollen”
    Dissertation. Universität Karlsruhe (TH)
  • Markus Eberspächer:
    “Mathematische Analyse der Durchlaufzeitverteilung in ATM-Netzen”
    Diplomarbeit. Universität Stuttgart
  • Ralf Keller:
    “Erweiterung des X11-Servers zur Bewegtbilddarstellung”
    Diplomarbeit. Universität Mannheim